Heute geht es weiter zur Bambatsi Lodge im  Damaraland. Frühstück um 7.00Uhr und Abfahrt bis zur Tankstelle. Wir fahren auf der C 34 Richtung Uis um 8.10 Uhr  los. Vor dem kleinen Fischerort Hentis Bay sehen wir ein altes Schiffswrack am Strand. Und kurz nach dem Fischerdorf endet die Teerstraße und wir landen wieder auf einer Buckelpiste. In  der unbewohnten Namibwüste sehen wir die Requisiten und ein Riesenaufgebot an Filmausstattung wahrscheinlich für den Film Mad Max II. Auf unserer linken Seite sehen wir den Brandberg.
Dann wechseln wir auf die C 34 in  Richtung  Ugab Fluss. Der  Fluss war  ausgetrocknet. Aber dort soll es die berühmten afrikanischen Ugab Wuestenelefanten geben. Leider haben wir keine gesehen.

Dann biegen wir auf die C 39, erst  nach  Khorixa rein zum Tanken und dann in Richtung  Vingerklip. Nach einigen km auf schlechter Strecke  bot sich uns ein amerikanisches Panoramabild. Am Horizont tauchten Berge mit abgeflachten Ebenen auf. Einige waren so groß, dass sich dort eine ganze Lodge befand. Hauptatraktion war allerdings der Vingerrock. Ein steil nach oben zeigender Finger aus rotem Felsen. Vor Jahren war er noch doppelt so hoch. Als wir aus dem Buss stiegen, umfingen uns über 50 Grad Luftemperatur. 

Danach fuhren wir weiter zur Bambatsi Lodge. Dort wurden wir gleich mit kühlen Getränken und Kaffee  und Kuchen empfangen. Die Doppelzimmer sind einfach aber gemütlich.
Auf der luftigen Terrasse  hatten wir 48,7 Grad. Dort konnten wir gleich zwei Giraffen am Wasserloch beobachten.

 

Internet Link Bombatsi Lodge: http://www.bambatsi.com/