Heute wollen wir mit unserem Kleinbus nach Swakopmund über den Gamsbergpass 1494 m dann bis an die Atlantikküste und vom Walvisbaai nach Swakopmund. Wir brachen um 8.30 Uhr auf. Blieben allerdings erst an einem Getränkeladen und dann bei Bilton Bites hängen, wo Hardy, Kerstin, Jörg und Ilse gefühlt den ganzen Laden leer kaufen wollten. Um 9.30 Uhr kamen wir dann endlich wieder los.  Es ging auf der B 26 in Richtung Walvisbaai. Ein paar km hinter Kupferberg endete die Teerstraße und es wurde holprig. Anfangs dachten wir noch, dass es nicht schlimmer werden kann. Es konnte doch. Als wir Richtung Gamsbergpass unterwegs waren, sahen wir die ersten Tiere. Zuerst sahen wir zwei versteckte Warzen-schweine und eine kleine Herde Paviane und dann Springböcke, danach sahen wir ein paar Kudus, wieder Springböcke und dann noch drei Gamsböcke. Zwischendurch bekamen wir immer wieder Strauße zu sehen.  Am Ende sahen wir noch zwei kleine Steinböckchen unter einem Baum im Schatten liegen. Außerdem bewunderten wir noch Köcherbäume und die riesigen Nester der Webervõgel.
Unser Mittagsmahl nahmen wir an einem aus getrockneten Flussbett Kuisebrevier im Schatten eines großen Felsens ein.
Als wir nach dem Pass auf die C14 abbogen, wurde die Strecke noch schlechter. Um 17.30 Uhr kamen wir in unsere Unterkunft an. Wir beziehen Häuser mit zwei Schlafzimmer und einem Badezimmer im Hotel Alte Brücke.  Zum Abendessen gingen wir zum alten Bahnhof. Das Essen war eher mäßig.

Unsere neue Unterkunft in Swakopmund: Alte Brücke

Internert Link: http://www.altebrucke.com/